Datenschutzinformationen für Bewerber

Gemäß Art. 13 DSGVO wollen wir Ihnen einige Informationen zur Nutzung Ihrer Daten im Bewerbungsprozess geben:

  1. Namen und die Kontaktdaten des Verantwortlichen:
    Satz-Rechen-Zentrum Hartmann+Heenemann GmbH & Co. KG
    Kontakt:
    Walter Fock
    Bessemerstr. 83-91
    12103 Berlin
    +49 30 75301-0
    kontakt@srz.de
  2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
    Satz-Rechen-Zentrum Hartmann+Heenemann GmbH & Co. KG
    Kontakt:
    Sebastian Harrand
    Bessemerstr. 83-91
    12103 Berlin
    datenschutz@srz.de
  3. Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden sollen:
    Durchführung des Bewerbungsprozesses, Entscheidung über den Abschluss eines Arbeitsvertrages.
  4. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung:
    Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO
  5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten:
    Personalabteilung sowie Vorgesetzter der Position, auf die sie sich beworben haben, Geschäftsführung.
    Eine Übermittlung an Dritte erfolgt nicht, mit Ausnahme unserer Dienstleister im Rahmen der Auftragsverarbeitung.
  6. Eine Absicht, die personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln, besteht nicht.
  7. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer: Die Daten werden 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht. Wird ein Arbeitsvertrag geschlossen, informieren wir Sie gesondert über die Nutzung der Daten im Arbeitsverhältnis.
  8. Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben. Jedoch ist die Angabe personenbezogener Daten für den Abschluss eines Arbeitsvertrages erforderlich. Sie sind nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Folge einer Nichtbereitstellung wäre, dass wir sie nicht im Bewerbungsverfahren berücksichtigen können.
  9. Eine automatisierte Entscheidungsfindung erfolgt nicht.
  10. Sie haben ein Recht auf Auskunft durch den Verantwortlichen über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung.
    Sie haben – bei Vorliegen der Voraussetzungen – das Recht des Widerspruchs gegen die Verarbeitung.
    Wir weisen Sie ebenfalls auf Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit hin. Das bedeutet, dass Sie das Recht haben, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie uns bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln.
  11. Sie haben das Recht, bei der Datenschutzbehörde eine Beschwerde abzugeben.
    Zuständige Aufsichtsbehörde für den Datenschutz ist:
    Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
    Friedrichstr. 219
    10969 Berlin
    Besuchereingang: Puttkamerstr. 16–18 (5. Etage)
    +49 30 13889 0
    mailbox@datenschutz-berlin.de